Risikowarnung: Ihr Kapital ist in Gefahr. Statistisch gesehen erzielen nur 11-25% der Händler Gewinne beim Handel mit Devisen und CFDs. Die restlichen 75-89% der Kunden verlieren ihre Investition. Investieren Sie nur Kapital, mit dem Sie bereit sind, solche Risiken einzugehen.

Beste CFD Forex Brokers

CFD Brokers Forex

Contract for Difference (CFD) ist ein weltweit anerkanntes Instrument für den Handel mit Derivaten, das internationalen Devisenhändlern die Möglichkeit gibt, Chancen bei den schwankenden Preisen verschiedener Finanzmärkte der Welt zu ergreifen.

Zu den Devisenhandelsinstrumenten, die einen grundlegenden Aspekt der Funktionsweise des CFD darstellen, gehören: Anleihen, Aktien, Indizes, Rohstoffe, Währungen und Aktienkassen. Da CFD-Forex-Broker den Handel mit Margen als Hebelprodukte zulassen, können Händler basierend auf der Vorhersage des jeweiligen Falles oder Anstiegs der Marktpreise in Abhängigkeit von den Informationen ihrer Brokerfirmen verkaufen oder kaufen (und müssen nicht kaufen.) der zugrunde liegende Vermögenswert).

Händler, die CFD-Handel betreiben, können auf die Kosten und Steuern verzichten, die mit dem Besitz von Vermögenswerten einhergehen, z. B. Gebühren für Lastschriften und Gutschriften, Kontoführungsgebühren oder sogar Stempelsteuer. Händler nutzen CFD, um das Risiko ihres Portfolios zu reduzieren. Dies wird durch eine Diversifizierung erreicht, die es Händlern ermöglicht, Geschäfte in verschiedenen Märkten zu tätigen. Die globale Beliebtheit von CFD-Forex-Brokern bei Händlern rührt von den verschiedenen Vorteilen her, die sie bieten, aber der Hauptgrund ist, dass sie helfen, Geld zu sparen. In dem Artikel werden einige Forex-Broker beschrieben, die in der nachstehenden Tabelle aufgeführt sind.

  • Schlüsselinformation
  • Handel
  • Zahlart
  • Handelsplattformen
  • Handelsinstrumente
  • Unterstützung
  • Handelskonten
  • Kontoeinstellungen
  • Spreads
  • Werbeaktion
Filter
Unternehmen#LogoForex-BrokerGegründetReguliertBewertungenZahlartBroker-Typ(?)MindesteinlageMax.
Hebelwirkung
Live Spread
Intervall:
Live-SpreadEUR/USD
Live Spread
Intervall:
Live-SpreadGBP/USD
Live Spread
Intervall:
Live-SpreadUSD/CHF
Live Spread
Intervall:
Live-SpreadUSD/CAD
Live Spread
Intervall:
Live-SpreadUSD/JPY
Live Spread
Intervall:
Live-SpreadAUD/USD
Live Spread
Intervall:
Live-SpreadNZD/USD
Live Spread
Intervall:
Live-SpreadEUR/AUD
Live Spread
Intervall:
Live-SpreadEUR/CAD
Live Spread
Intervall:
Live-SpreadEUR/CHF
BonusKonto
1XM.COM2009
ASIC, IFSC

Reguliert

15

Zahlart

MM
5 $1:1000N/AN/AN/AN/AN/AN/AN/AN/AN/AN/A-
2FxPro2006
FCA, CySEC

Reguliert

22

Zahlart

NDD, ECN

Broker-Typ

  • NDD
  • ECN
  • STP
100 $1:500N/AN/AN/AN/AN/AN/AN/AN/AN/AN/A-
3EXNESS2008
FCA, CySEC
7

Zahlart

NDD, ECN

Broker-Typ

  • NDD
  • ECN
  • STP
  • MM
-1:2000N/AN/AN/AN/AN/AN/AN/AN/AN/AN/A-
4Forex.com2001
FCA, CFTC

Reguliert

4

Zahlart

ECN, MM
100 $1:50N/AN/AN/AN/AN/AN/AN/AN/AN/AN/A-
5OANDA Corporation1996
CFTC, NFA
4
--1:50N/AN/AN/AN/AN/AN/AN/AN/AN/AN/A-
6Admiral Markets2001
FCA, CNMV
2

Zahlart

NDD, ECN
100 $1:500N/AN/AN/AN/AN/AN/AN/AN/AN/AN/A-
7eToro2007
ASIC, CySEC

Reguliert

5

Zahlart

NDD, STP
50 $1:30N/AN/AN/AN/AN/AN/AN/AN/AN/AN/A-
8IG1974
ASIC, FCA
15

Zahlart

DMA, MM
-1:200N/AN/AN/AN/AN/AN/AN/AN/AN/AN/A-
9AVATrade2006
ASIC, CBI
0

Zahlart

NDD
100 $1:400N/AN/AN/AN/AN/AN/AN/AN/AN/AN/A-


War die Information für Sie nützlich?

Kurze Geschichte des CFD-Handels in der Welt

What is CFD

Der erste CFD-Handel fand in den 1990er Jahren in London statt. Zu dieser Zeit wurden sie hauptsächlich von Hedge-Fonds übernommen, die den Markt ohne Verkauf der zugrunde liegenden Rohstoffe verkaufen wollten. Es war auch eine tolle Sache für diese Hedgefonds, hohe Hebel einzusetzen und große Trades zu platzieren, die sie leicht im zugrunde liegenden Markt ausführen könnten. Eine der Hauptmotive für den Aufbau des CFD-Marktes war die Notwendigkeit, die Stempelsteuer des Vereinigten Königreichs zu umgehen. Zu dieser Zeit bot CFDs Händlern eine ausgezeichnete Gelegenheit, um in Tausenden von Finanzmärkten auf der ganzen Welt Geschäfte zu tätigen und gleichzeitig die Stempelsteuer zu umgehen. Obwohl Einzelpersonen auf den CFD-Märkten handeln konnten, wurde diese Handelsform erst mit dem Technologieboom der 90er und frühen 2000er Jahre allgemein akzeptiert. Da die Anzahl der Märkte, die die Menschen für den Handel mit CFDs nutzen könnten, zunahm, breitete sich diese Handelsform auf andere Finanzzentren auf der ganzen Welt aus. Um den Umfang des CFD-Handels zu verdeutlichen, können rund ein Drittel des an der Londoner Börse gehandelten Volumens dem CFD-Handel zugerechnet werden.

Über den CFD-Handel

Beim CFD-Handel werden bestimmte Anteile bestimmter Marktinstrumente gehandelt, die Folgendes umfassen: unter anderem Rohstoffe, Indizes, Währungspaare, Aktien, Aktien, Staatsanleihen und Anleihen. Der Verkauf oder Kauf dieser Anteile hängt von der Prognose des CFD-Händlers über den Anstieg oder den Rückgang der Marktpreise dieser Instrumente ab. Der Händler muss daher den zugrunde liegenden Vermögenswert nicht kaufen, verkaufen oder gar besitzen, was die Kosten mindert und dennoch das Potenzial für einen Gewinn birgt.

Der Gewinn wird basierend auf der Differenz zwischen den Ankaufs- und Verkaufspreisen der Anteile aus den CFD-Instrumenten erzielt. Diese Differenz bildet den Spread. Der Spread ist die Basiszahlung für den CFD-Handel. Die Enge bestimmt, wie nahe sich der Preis eines Händlers wahrscheinlich zu seinen Gunsten bewegen wird. Ein Händler gewinnt also mehr an Wert der CFD-Einheiten, die er kauft oder verkauft, wenn der Preis des Handelsinstruments zu seinen Gunsten wirkt. Wenn jedoch der Preis des Handelsinstruments gegen den Kauf- und Verkaufspreis des Anteils des Händlers gerichtet ist, kommt es zu einem Verlust, der sich auf die Einlagen des Händlers erstreckt.

Die meisten Forex-Brokerfirmen bieten CFDs als Teil ihrer Serverprodukte an, einige bieten sie sogar zusammen mit Währungspaaren an, die eine Effizienzsteigerung ermöglichen, da der Händler nun keine separaten Konten für beide eröffnen muss. Dieser Artikel enthält eine Zusammenstellung von Forex-Broker-Unternehmen, die CFD-Handel anbieten.

Es ist jedoch zwingend zu beachten, dass die Aufsichtsbehörden des Forex-Marktes, die für die Vereinigten Staaten zuständig sind, den Handel mit CFDs nach Angaben der Securities and Exchange Commission (OTC) nicht im Rahmen der außerbörslichen Finanzinstrumente untersagen. Daher ist dieser Artikel für internationale Händler mit Wohnsitz in den USA nicht für Sie bestimmt.

Was ist bei der Auswahl eines CFD-Brokers zu beachten?

Obwohl der Handel mit CFDs ursprünglich an den Börsen öffentlich gehandelt wurde, wandelten sich die CFD-Modelle mit ihrem Wachstum in proprietäre Plattformen, die nicht einfach zu regulieren sind. Das Aufkommen des Internets und der Mobilfunktechnologie führte zu einer Änderung des CFD-Geschäftsmodells, wodurch der CFD-Markt zu einer geschlossenen Plattform wurde, die sich vollständig in Privatbesitz befindet. Zwar gibt es regionale und nationale Regulierungsbehörden, die den Handel überwachen und Beschränkungen auferlegen, die Schwelle für eine Lizenz ist jedoch recht niedrig. Daher ist es notwendig, vor der Einführung einer Plattform eine eigene Due Diligence durchzuführen. Bei der Auswahl eines CFD-Brokers sollten Sie Folgendes beachten:

  1. Vorhandensein eines Demo-Kontos - Wie bei Forex kann der CFD-Handel ein recht komplexer Prozess sein, der ständige Übung erfordert. Ihr CFD-Broker sollte Ihnen die Möglichkeit geben, Ihre Ideen oder Handelsregime auszuprobieren, aber es ist ratsam, dies mit einem Simulationskonto zu tun. Es ist allgemein bekannt, dass man mindestens 10.000 Mal üben muss, bevor sie etwas beherrschen können. Dies gilt auch für den CFD-Handel.

  2. Großartige Kundenunterstützung - Obwohl dies bei der Auswahl eines CFD-Forex-Brokers als trivialer Faktor erscheinen kann, ist es unbedingt erforderlich, dies bei der Prüfung des besten CFD-Broker-Unternehmens zu berücksichtigen. Zu berücksichtigen ist vor allem, ob Ihre Trades perfekt ausgeführt werden, da dies vorhersagen kann, wie oft Sie Ihre Kundenvertreter anrufen müssen. Bestätigen Sie außerdem, dass die Kundenvertreter halten, was sie versprechen. Versprechen sie, '24 / 5 'verfügbar zu sein? Stellen Sie sicher, dass dies wahr ist, da Sie sie eines Tages möglicherweise zu ungeraden Stunden benötigen.

  3. Minimaler und maximaler Leverage- Ein weiterer wichtiger Aspekt ist das Vielfache Ihres ursprünglichen Kapitals. Dies ist besonders für erfahrene Trader wichtig, die Hebelkraft zu ihrem Vorteil einsetzen können. Einer der Hauptgründe, warum viele unerfahrene Händler ihre investierten Gelder verlieren, liegt in der übermäßigen Verschuldung von Kapital. Es ist daher unerlässlich, diese Funktion mit Bedacht einzusetzen, da dies dazu führen kann, dass Ihre investierte Summe sinkt.

  4. Die Variabilität und Größe der Spreads - Es ist äußerst wichtig, die Bedeutung des Bid / Ask-Spread zu verstehen, da dies Ihre Gewinne beeinflusst, insbesondere wenn Sie eine hohe Handelsgeschwindigkeit haben. Beim CFD-Handel im Gegensatz zum FX-Handel hängt diese Variable immer von Ihrem Volumen und Ihrem Broker ab. In diesem Zusammenhang ist es notwendig, mit Ihrem Broker über die verfügbaren Angebote und deren Erreichbarkeit zu sprechen.

Vor- und Nachteile des CFD-Handels

Vorteile

Ein höherer Hebel

Ein entscheidender Vorteil des Handels mit CFDs gegenüber anderen Vermögenswerten ist die Möglichkeit, im Vergleich zu den anderen Handelsformen einen höheren Hebeleffekt zu erzielen. Der durchschnittliche Leverage beim Handel mit CFDs kann bis zu 2% betragen, die Marge kann jedoch ebenfalls auf 20% steigen. Je nach den gesetzlichen Rahmenbedingungen in Ihrem Land und dem verwendeten Broker kann dieser Hebel noch höher ausfallen.

Zugang zu wichtigen globalen Märkten

Im Gegensatz zum Handel mit Aktien oder Anleihen können Sie mit CFDs in praktisch allen Märkten handeln. Die meisten CFD-Forex-Broker bieten Ihnen die Möglichkeit, Produkte in allen wichtigen Märkten der Welt zu handeln.

Kleine Einschränkungen

Zwar ist es leicht, eine Reihe von Märkten zu finden, die Händler von einer Reihe von Praktiken abhalten, aber diese sind auf dem CFD-Handelsmarkt fast nicht vorhanden. Sie können beispielsweise feststellen, dass Ihr Markt es Ihnen verbietet, den Markt zu verkürzen. Beim CFD-Handel können die Instrumente jedoch jederzeit gekürzt werden, da Sie nicht den zugrunde liegenden Vermögenswert besitzen.

Wenige Tage Handelsanforderungen

Es ist nicht ungewöhnlich, Märkte zu finden, an die Trader eine Reihe von Anforderungen für den Tageshandel stellen müssen. Diese Märkte können sogar die Grenze für den Betrag festlegen, der gehandelt werden kann. CFD-Händler sind an diese einschränkenden Anforderungen nicht gebunden, und Händler können zu jeder Zeit und mit dem von ihnen gewünschten Betrag handeln. Die meisten CFD-Handelskonten ermöglichen es Ihnen, für nur 1000 US-Dollar am Tag zu handeln, aber die übliche Tagesgelder für Handelsgeschäfte betragen hauptsächlich zwischen 2000 und 5000 US-Dollar.

Vielfalt

Die Fähigkeit, eine Vielzahl von Vermögenswerten anzulegen, ist auch ein entscheidender Vorteil des Handels mit CFDs. Da Sie die zugrunde liegenden Vermögenswerte nicht besitzen werden, ist es einfacher, einen breiten Pool an Märkten anzubieten, in den Sie investieren können. Was sind einige dieser Vermögenswerte? Du fragst dich vielleicht. Schatzwechsel, Währungen, Rohstoffe, Aktien und Indizes sind einige der Alternativen, die Sie als CFD-Händler haben. Eine Vielzahl von Handelsoptionen gibt Ihnen nicht nur die Möglichkeit, Ihr Portfolio zu diversifizieren, sondern ermöglicht Ihnen auch die Risikostreuung.


 

Nachteile

Hohe Spreads

Obwohl CFDs im Vergleich zu den traditionellen Anlageklassen eine großartige Alternative für Investitionen darstellen, ist ein potenzieller Nachteil der hohe Spread, den die Händler zahlen müssen. Als CFD-Trader müssen Sie Spreads sowohl bei den Ein- als auch bei den Exits zahlen, was es schwierig macht, von einem kleinen Schritt auf den CFD-Märkten einen Gewinn zu erzielen. Gewinne in den traditionellen Märkten werden normalerweise durch hohe Gebühren, Provisionen oder hohe Mindesteinzahlungsvoraussetzungen gemindert. In den CFD-Märkten werden jedoch die Spreads, die die Händler zahlen müssen, getrübt.

Fehlende umfassende Regulierung der Branche

Im Gegensatz zu den Devisenmärkten ist der CFD-Handel nicht stark reguliert. Die meisten Händler wählen einen Broker ausschließlich aufgrund ihres Rufs, der aktiven Marktjahre und ihrer Finanzkraft aus. Zwar gibt es eine Reihe von glaubwürdigen CFD-Brokern auf dem Markt, jedoch ist eine Due Diligence unbedingt erforderlich, bevor Sie bei einem einzigen FX-Broker-Unternehmen investieren.


 

Beliebte CFD-Brokerfirmen

AVAtrade

AVAtrade ist ein globaler Forex-Riese, ein international anerkanntes und reguliertes Forex-Broker-Unternehmen, das auch CFD-Handel anbietet. Seit seiner Gründung im Jahr 2006 ist AVAtrade im Laufe der Jahre enorm gewachsen und ist vor allem für sein Handelsvolumen von über 60 Milliarden US-Dollar pro Monat bekannt. Ganz zu schweigen von der Sammlung renommierter Auszeichnungen für seine Erfolge auf dem Weltmarkt. AVAtrade Forex Broker umfasst in seiner breiten Produktpalette Produkte wie: Forex Majors, Exoten und CFDs. Im Rahmen seines CFD-Handelsdienstes bietet dieses Unternehmen im Vergleich zu Wettbewerbern eine der größten Varianten an Märkten und Handelsinstrumenten. Abgesehen von der Vielfalt bietet die Brokerfirma AVAtrade ein relativ breiteres Spektrum ihrer CFD-Instrumente mit Einheiten wie 16 Rohstoffen, 21 ETFs, 20 weltweiten Indizes und Hunderten von Einzelaktien aus verschiedenen Teilen der Welt an. Schauen Sie sich unseren AvaTrade Review auf unserer Website an!

eToro

Das eToro- Forex-Broker-Unternehmen ist bekannt für seine erstklassige Technologie für den sozialen Handel, einen angebotenen Service, der es hervorhebt und den Wettbewerbern einen Schritt voraus ist. Mit über 4,5 Millionen Nutzern verbindet die Social-Trading-Technologie des eToro Trader aus über 170 Ländern der Welt, wodurch sie die Vorteile des Social Trading nutzen können. eToro bietet eine Standardauswahl an CFDs, die spezifischer für europäische und US-amerikanische Aktien sind, und schließt sogar Kryptowährung, genauer Bitcoin, in seine Handelsinstrumente ein. Nichtsdestotrotz macht eToros 4,5 Millionen Kunden, die alle über soziale Technologien verbunden sind, den CFD-Service vor allem für neue Akteure auf dem Welthandelsmarkt ideal.

ForexTime

ForexTime ist ein relativ neuer Name, wenn es unter anderen globalen Giganten am Devisenmarkt platziert wird, aber es ist selbst ein Riese im globalen Forex-Markt. Bekannt für seinen erschwinglichen Broker mit vielen Funktionen und dem erstklassigen Kundenservice, der ihm in der kurzen Zeit des Spiels weltweit Anerkennung und Auszeichnungen einbrachte. Der Gewinner des Top Customer Provider 2016 verfügt über eine vollständig etablierte Handelsplattform, die mit zahlreichen Handelsoptionen, einer Vielzahl von Software und verschiedenen Kundendiensten sowie Bildungsangeboten ausgestattet ist, die alle auf die Handelsbedürfnisse ihrer verschiedenen Kundschaft ausgerichtet sind.

Was den CFD-Service dieser Firma einzigartig macht, ist seine Kundenbasis, die sechshunderttausend Kunden umfasst. Dieses riesige Kundennetzwerk bildet eine solide Basis für Händler für einen CFD-Markt.


Risikowarnung: Ihr Kapital ist in Gefahr. Statistisch gesehen erzielen nur 11-25% der Händler Gewinne beim Handel mit Devisen und CFDs. Die restlichen 75-89% der Kunden verlieren ihre Investition. Investieren Sie nur Kapital, mit dem Sie bereit sind, solche Risiken einzugehen.