Risikowarnung: Ihr Kapital ist in Gefahr. Statistisch gesehen erzielen nur 11-25% der Händler Gewinne beim Handel mit Devisen und CFDs. Die restlichen 75-89% der Kunden verlieren ihre Investition. Investieren Sie nur Kapital, mit dem Sie bereit sind, solche Risiken einzugehen.

Beste Forex-Broker für BaFin

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht , auch BaFin genannt , ist die übergeordnete Finanzaufsichtsbehörde in der Bundesrepublik Deutschland. Das Gremium ist für die Überwachung einer Reihe von Sektoren der Finanzindustrie verantwortlich. Dazu gehören der Bankensektor, Versicherungen, Anlagen und sogar der Wertpapiersektor. Der Erfolg dieser Regulierungsbehörde hängt davon ab, dass die Einrichtung auf dem deutschen Finanzmarkt nach Integrität strebt. Die Behörde stellt sicher, dass die Forex Broker der BaFin , Investoren, Banken und sogar Versicherungseigentümer dem Finanzsystem vertrauen, was dazu beiträgt, den Markt stabil zu halten. Die BaFin oder die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist eine der größten Aufsichtsbehörden des Landes, seit Frankfurt einer der größten Finanzmärkte in Europa ist. Der von der BaFin festgelegte Regulierungsrahmen wird von den Bundesbehörden des europäischen Landes festgelegt, wonach Forex-Broker strikte Regeln für einen sicheren Forex-Markt einhalten müssen. Die folgende Tabelle zeigt einige der von der BaFin regulierten Forex-Broker.

  • Schlüsselinformation
  • Handel
  • Zahlart
  • Handelsplattformen
  • Handelsinstrumente
  • Unterstützung
  • Handelskonten
  • Kontoeinstellungen
  • Spreads
  • Werbeaktion
Filter
Unternehmen#LogoForex-BrokerGegründetReguliertBewertungenZahlartBroker-Typ(?)MindesteinlageMax.
Hebelwirkung
Live Spread
Intervall:
Live-SpreadEUR/USD
Live Spread
Intervall:
Live-SpreadGBP/USD
Live Spread
Intervall:
Live-SpreadUSD/CHF
Live Spread
Intervall:
Live-SpreadUSD/CAD
Live Spread
Intervall:
Live-SpreadUSD/JPY
Live Spread
Intervall:
Live-SpreadAUD/USD
Live Spread
Intervall:
Live-SpreadNZD/USD
Live Spread
Intervall:
Live-SpreadEUR/AUD
Live Spread
Intervall:
Live-SpreadEUR/CAD
Live Spread
Intervall:
Live-SpreadEUR/CHF
BonusKonto
IG1IG1974
ASIC, FCA
2

Zahlart

DMA, MM
0 $1:200N/AN/AN/AN/AN/AN/AN/AN/AN/AN/A-
Degiro2Degiro2008
BaFin
3
NDD
0 $-N/AN/AN/AN/AN/AN/AN/AN/AN/AN/A-
Ayondo3Ayondo2008
FCA, BaFin
4

Zahlart

NDD
100 $1:100N/AN/AN/AN/AN/AN/AN/AN/AN/AN/A-
Flatex4Flatex1999
BaFin
1
NDD, MM
0 $1:100N/AN/AN/AN/AN/AN/AN/AN/AN/AN/A-


War die Information für Sie nützlich?

Kurze Geschichte der BaFin-Aufsichtsbehörde

Die BaFin wurde im Mai 2002 gemäß dem FSI-Gesetz (Financial Services and Integration Act) gegründet. Vor der Verabschiedung dieses Gesetzes wurde die Finanzregulierung im Land von drei verschiedenen Organisationen durchgeführt. Zu diesen drei Instituten gehörten das Bundesaufsichtsamt für Banken, das Bundesaufsichtsamt für Effektenhandel und das Bundesaufsichtsamt für die Bundesversicherung. Das Gesetz sollte diese drei Organisationen zu einer Regulierungsbehörde zusammenfassen. Seit ihrer Gründung im Jahr 2002 hat sich die Regulierungsbehörde den Ruf erworben, eine der strengsten Finanzaufsichtsbehörden der Welt zu sein.

Einer der Hauptgründe für die Einrichtung einer einzigen Aufsichtsbehörde war die Schaffung einer Stelle, die alle Sektoren des Finanzmarktes überwacht. Zunächst hatte die BaFin in einigen Sektoren wie dem Forex-Markt und dem CFD-Handel keine weitreichenden Befugnisse, da sie zu dieser Zeit nicht populär waren. Das jüngste Wachstum des Forex- und CFD-Handels in Deutschland veranlasste die BaFin, Regelungen zu erlassen, die nicht nur die lokalen Investoren, sondern auch die Dienstleister schützen. Es ist ein autonomes Organ, da es nicht auf Finanzmittel der deutschen Regierungen angewiesen ist, sondern Gelder von den Institutionen, die darunter fallen, wie beispielsweise deutsche Forex-Broker, sammelt. Bislang ist bekannt, dass die BaFin schnell auf Betrugsfälle reagiert und ihr Regelwerk regelmäßig aktualisiert, um sicherzustellen, dass Finanzstraftaten wirksam verhindert werden können.

Zusammensetzung, Rollen und Verantwortung der BaFin

Die BaFin reguliert eine große Anzahl von Finanzinstituten, wobei etwa 1850 Bankenorganisationen sind, mehr als 590 Versicherungsunternehmen, Pensionskassen und andere 690 Finanzdienstleister. Unter der BaFin gibt es verschiedene Bankenkategorien wie Spezialbanken, Regionalbanken und sogar Sparkassen. Ein prominentes Beispiel ist die Deutsche Bank, eine von der BaFin regulierte deutsche Großbank. Aufgrund der Vielzahl der von ihr überwachten Organisationen, einschließlich Einzelanlegern und Anbietern, ist es erforderlich, dass die Behörde genügend Gesetze zum Schutz der Marktteilnehmer einführt. Die Aufgaben und Verantwortlichkeiten der BaFin lassen sich leicht in drei Kategorien einteilen:

  1. Anlegerschutz
  2. Aufrechterhaltung der Zahlungsfähigkeit
  3. Überwachung der Marktteilnehmer

Anlegerschutz

Der Schutz von Devisenanlegern ist eine wichtige Rolle einer Finanzaufsichtsbehörde in einem Land. Da der Handel mit Währungen ein wesentliches und sensibles Thema ist, müssen diese Behörden unbedingt Maßnahmen ergreifen, die sicherstellen, dass der durchschnittliche Anleger kein Bargeld verliert. Die Behörde arbeitet rund um die Uhr, um sicherzustellen, dass Forex-Broker in Deutschland keine betrügerischen oder nicht autorisierten Finanztransaktionen durchführen. So hat die BaFin beispielsweise eine Kundenbetreuung oder eine Hotline eingerichtet, die es deutschen Bürgern ermöglicht, sich nach den im Land angebotenen Finanzdienstleistungen wie dem Angebot von Renten und Versicherungen zu erkundigen. Als Devisenhändler in Deutschland können Sie Beschwerden über Finanzunternehmen und Bankinstitute problemlos weiterleiten.

Wenn sie die Befugnis haben, auf Ihre Beschwerde einzugehen, können sie ihre Befugnisse nutzen, um in Ihrem Namen Lösungen von den Banken zu fordern. In anderen Fällen können sie einfach behaupten, dass es keine Rechtsgrundlage für Ihre Klage gibt, und Sie müssen sich direkt an den Forex-Broker wenden. Darüber hinaus fördert die Behörde auch Themen wie die Bereitstellung von Renten und anderen Finanzinstrumenten, um eine verantwortungsbewusstere Zukunft der Kunden zu gewährleisten.

Solvenzschutz

Die BaFin hat auch die Aufgabe sicherzustellen, dass Banken, Forex-Broker-Unternehmen und andere Finanzdienstleistungsinstitute zahlungsfähig bleiben. Es ist für jede Finanzaufsichtsbehörde kritisch, sicherzustellen, dass die von ihnen beaufsichtigten Unternehmen ihre finanziellen Verpflichtungen erfüllen können, wie sie ihren Kunden versprochen haben. Dies geschieht, indem sichergestellt wird, dass die Forex-Broker über ein minimales Betriebskapital verfügen und ihre finanziellen Reserven die von den Kunden platzierten Geldtransaktionen abdecken können. Solvenzschutz ist in der Devisenbranche von entscheidender Bedeutung, da es betrügerische Broker gibt, die ihre Kunden nicht bezahlen können oder aufgrund mangelnden Kapitals nicht effektiv arbeiten können.

Ein weiterer Grund für die Sicherstellung des Solvenzschutzes besteht darin, sicherzustellen, dass die Kreditwürdigkeit jedes Forex-Broker intakt ist. Durch die Gewährleistung, dass jede Forex-Brokerfirma in Deutschland kreditwürdig ist, kann die Behörde wissen, dass die Geldanlagen aller Kunden sicher sind. Die Überwachung der Kreditwürdigkeit jedes Brokers kann die lokalen Anleger vor dem Verlust ihres Vermögens schützen.

Marktaufsicht

Die Fähigkeit, Finanztransaktionen fair und transparent abzuwickeln, ist der Eckpfeiler für den Handel mit Wertpapieren auf allen Finanzmärkten der Welt. Die BaFin sorgt dafür, dass dies durch illegalen Handel, finanzielle Manipulation von Wertpapieren und sogar Insiderhandel verhindert wird. Die Regulierungsbehörde hat die Befugnis, Sanktionen zu verhängen, wenn der Verdacht besteht. Im Rahmen ihrer Marktaufsicht ist die Regulierungsbehörde dafür verantwortlich, dass alle ihr unterstellten Unternehmen und Banken die Finanzgesetze des Landes einhalten. So müssen die Aktionäre beispielsweise melden, wenn sie mehr als 30% der Anteile an einer regulierten Gesellschaft halten, und sie sind verpflichtet, diese Aktien als Schutzmaßnahme an andere Aktionäre zu verkaufen. Eine weitere Aufgabe der BaFin besteht darin, börsennotierte Unternehmen zu beaufsichtigen, eine Funktion, die sie mit Hilfe des Financial Reporting Enforcement Panel wahrnimmt.

Voraussetzungen, um ein Forex Broker der BaFin zu sein

Die Hauptaufgabe einer Finanzaufsichtsbehörde besteht darin, sicherzustellen, dass die Interessen der Anleger geschützt werden, und die BaFin verfügt über zahlreiche Maßnahmen, um die Wahrung der Rechte und des investierten Kapitals der Kunden sicherzustellen. Die Behörde verfügt über ein detailliertes Rahmenwerk, das alle Finanzunternehmen überwacht und bewertet, um sicherzustellen, dass der Geldmarkt effizient funktioniert, ohne dass betrügerische Aktivitäten, Manipulationen oder andere Aktivitäten, die die Integrität der deutschen Finanzmärkte beeinträchtigen könnten, entstehen.

Im Vergleich zu anderen Finanzaufsichtsbehörden auf der ganzen Welt wird die BaFin als proaktiver angesehen, vor allem weil sie weitgehend von den Bundesbehörden des europäischen Landes kontrolliert wird. Um sicherzustellen, dass die Finanzmärkte in einem Land stabil und effizient sind, ist es wichtig, ein Gleichgewicht zwischen den Rechten, Interessen und Zielen sowohl der Finanzunternehmen des Landes als auch der Anleger herzustellen. Dies kann nur erreicht werden, wenn die Regulierungsbehörde transparente Richtlinien aufstellt, die sowohl für die Finanzdienstleister als auch für die Anleger von Nutzen sein sollen. Zwar gibt es zahlreiche Maßnahmen, um die Interessen sowohl der Anbieter als auch der Forex-Broker in Deutschland zu schützen. Nachfolgend finden Sie einige Vorschriften, die die Forex-Broker der BaFin einhalten müssen, wenn sie in der EU Währungsumtauschdienstleistungen anbieten möchten.

  1. Mindestbetriebskapital: Für jeden BaFin-Forex-Broker ist es erforderlich, vor der Inbetriebnahme ein Mindestbetriebskapital von rund 750.000 € zu haben. Das Mindestbetriebskapital ist jedoch nicht in Stein gemeißelt und hängt weitgehend von der Größe des Unternehmens und der Größe seiner finanziellen Transaktionen oder Operationen ab. Forex-Broker im Rahmen der BaFin müssen diesen Betrag halten, um wahrscheinliche Risiken, sowohl interne als auch externe Risiken, zu mindern, und tragen gleichzeitig dazu bei, die Betriebskosten zu decken, die von den Kunden nicht erzielt werden können.
  2. Anlegerfonds - Die von der BaFin regulierten Forex-Broker müssen alle Anlegergelder auf aggregierten Konten führen. Die Vorschriften schreiben auch vor, dass jeder Forex-Broker unter der BaFin Konten bei der Commerzbank und der Deustche Bank haben sollte. Diese beiden Banken werden empfohlen, da sie neben den größten Banken in Deutschland die wichtigsten Liquiditätsanbieter des Landes sind.
  3. Kreditwürdigkeit - Dies ist auch für alle Forex-Broker-Unternehmen von entscheidender Bedeutung, die in Deutschland eine Niederlassung eröffnen wollen, um ihre Kreditwürdigkeit gegenüber der Behörde zu beweisen. Damit die BaFin dies billigen kann, sollte das Maklerunternehmen in der Lage sein, bei unerwarteten Marktrisiken einige seiner Managementstrategien anzugeben. Von ihnen wird auch erwartet, dass sie über Liquidationsverfahren verfügen, die die Sicherheit der von ihnen abgewickelten Gelder gewährleisten sollen.
  4. Managementgerechtes Management ist für jedes Forex-Brokerage-Geschäft von zentraler Bedeutung, und die BaFin erkennt dies an. Die von der BaFin kontrollierten Forex-Broker sollten über kompetente Experten verfügen, die das Unternehmen dazu bringen, sicherzustellen, dass das Unternehmen seine täglichen Aktivitäten gut ausführen kann. Die Experten sollten Schlüsselpositionen in Führungspositionen innehaben, darunter Direktoren, leitende Angestellte oder sogar CEOs. Außerdem sollten sie sowohl beim Bundeszentralregister als auch beim Zentralen Handelsregister eine klare Aufzeichnung haben.
  5. Finanzberichte- Wie die meisten, wenn nicht alle Aufsichtsbehörden, müssen Forex-Brokerfirmen gemäß der BaFin ihren Finanzbericht und die Prüfungsberichte einreichen. Dies geschieht unter dem Gesichtspunkt, illegale Aktivitäten, die während der Erbringung von Dienstleistungen entstehen könnten, zu beobachten. Für den Fall, dass illegale oder betrügerische finanzielle Aktivitäten stattfinden, ist die BaFin verfassungsrechtlich beauftragt worden, Ermittlungen durchzuführen und im Zusammenhang mit der Straftat Sanktionen oder sogar Sanktionen zu verhängen. Um dies zu erreichen, führt die Regulierungsbehörde Audits und Kontrollen bei allen Mitgliedern durch, um sicherzustellen, dass alle Missstände gesetzlich bestraft werden.
  6. Preiskontrolle - Forex-Broker unter der BaFin müssen von jeglicher Marktmanipulationstaktik absehen. Diese Taktiken können Manipulationen an finanziellen Handelsplattformen, das Horten von Anlegergeldern oder sogar die Preissetzung umfassen. Für den Fall, dass ein Unternehmen für schuldig befunden wird, hat die Aufsichtsbehörde die Befugnis, eine Reihe von Sanktionen zu verhängen, die schwere Strafen, die Einleitung eines Straf- oder Zivilverfahrens oder den Widerruf von Maklerlizenzen umfassen können.

Betrug und Meldung von Verstößen an die BaFin

Obwohl die BaFin als eine der strengsten Finanzaufsichtsbehörden der Welt bekannt ist, wurden in der Vergangenheit auch Anklagen erhoben, insbesondere bei ihrer Gründung. Es wurde auch in eine Reihe von Korruptions- und Unterschlagungsskandalen wie einer Korruptionsvorwürfe im Jahr 2006 verwickelt. In den Skandalen hatten einige Vorstandsmitglieder der BaFin die Gelder der Behörde unterschlagen und die Täter dieses Verbrechens wurden später angeklagt. Der Organisation wurde auch vorgeworfen, dass sie nach der Finanzkrise von 2008, bei der viele Banken zusammenbrachen, keine Präventivmaßnahmen ergriffen hat. Während die Regulierungsbehörde gebildet wurde, um finanzielle Missstände zu reduzieren, war dies nicht gelungen. Ein internes Dokument der Organisation durchsickerte in dieser Zeit mit überwältigenden Beweisen, dass das Gremium wusste, dass die meisten Finanzinstitutionen mit schlechten Krediten in Höhe von rund 800 Milliarden Euro beunruhigt waren.

Forex-Broker unter BaFin

FXTM

Unter dem Namen ForexTime ist FXTM bestrebt, ein globales Kraftpaket zu sein, das Forex- und CFD-Brokerage-Dienstleistungen im Einzelhandel anbietet, wenn auch in kurzer Zeit. Die Merkmale des Unternehmens und sein Engagement für einen exzellenten Kundenservice können als Gründe dafür genannt werden. Es bietet zum Beispiel eine großartige Handelsplattform für alle seine Kunden. Weitere attraktive Merkmale des Unternehmens sind die ordnungsgemäße Regulierung durch die CySEC, die MiFID und sogar die BaFin, ein Anlegerausgleichsfonds, eine Vielzahl von Währungen und andere Handelsinstrumente. Dies ist einer der streng regulierten und sichersten Forex-Broker der Welt.

HotForex

HotForex ist ein großartiger Rohstoff- und Forex-Broker, der in den letzten Jahren zahlreiche Auszeichnungen erhalten hat. Es ist eine großartige Brokerfirma, wenn Sie gerade auf dem Forex-Markt anfangen, da Sie leicht mit kleineren Volumina handeln können. Dies wird durch die verschiedenen Arten von Konten erreicht, um den unterschiedlichen Bedürfnissen aller Personen gerecht zu werden. Darüber hinaus bietet der Forex-Broker verschiedene Optionen, wenn es um Handelsplattformen geht. Sie können die MT4-Plattform verwenden, die als Desktop-App, mobile App und sogar als Web-App verfügbar ist. Sie erhalten auch Zugang zu einer Vielzahl von informativen Tools.


Risikowarnung: Ihr Kapital ist in Gefahr. Statistisch gesehen erzielen nur 11-25% der Händler Gewinne beim Handel mit Devisen und CFDs. Die restlichen 75-89% der Kunden verlieren ihre Investition. Investieren Sie nur Kapital, mit dem Sie bereit sind, solche Risiken einzugehen.